Archiv der Kategorie ‘Fortbildungen‘

Musikstudio im Rechner – Digitale Audiobearbeitung

Mittwoch, den 31. Mai 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M. in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt a.M., Fachreferent der Veranstaltung : Markus Franz

für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit

am: 09. – 10.10.2006
von: 10.00 bis 16.00 Uhr
im: Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 15 -17
Wie mache ich Musik mit dem Computer, wie kommt der Sound in den Rechner und wieder raus, was ist Audio und MIDI, wie erstelle ich eine MP3, was ist ein MP3-Tag, wie programmiere ich „Beats“, Welcher Effekt macht was und wie kommt das ganze letztendlich auf CD?

Diese und weitere Fragen sollen in dem Workshop geklärt werden. Es werden Grundlagen der rechnergestützten Aufnahmetechnik und Audiobearbeitung vermittelt, übliche Produktionstechniken aufgezeigt. Das Profi-Sequenzerprogramm „Cubase SX“ und die „Bastelkiste“ „Magix Music Maker“ sowie verschiedene Effekt-u. Instrumenten-PlugIns (VST/VSTi) werden vorgestellt und deren grundlegende Bedienung eingeübt. Dabei soll natürlich der Spaß am Musikmachen im Vordergrund stehen und die Teilnehmer ihre eigenen Tracks erstellen. Musikalische Voraussetzungen sind nicht nötig aber auch nicht von Nachteil.

Die Fortbildungsveranstaltung kostet einschließlich Essen und Trinken 40 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M. oder Fax: 069 212 30788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de
Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Video-Fortbildungen

Mittwoch, den 1. Februar 2006

Fortbildung des Galluszentrum Frankfurt in Kooperation mit dem Präventiven Jugendschutzes Frankfurt für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit

1.Termin: 8.- 10. März 2006
Uhrzeit: jeweils 10.00 – 16.00 Uhr
Kursgebühren: 90,- €.
Leitung: Bernhard Kayser

2.Termin: 27.- 29. September 2006
Uhrzeit: jeweils 10.00 – 16.00 Uhr
Kursgebühren: 90,- €.
Leitung: Sabine Hoffmann

Unsere Fortbildungen richten sich an pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen Medienprojekte praktisch umsetzen möchten. Vorkenntnisse über das Betriebssystem Windows, den Umgang mit der Maus und das Erstellen, Öffnen und Speichern von Dateien und über die Textverarbeitung mit Word sind erforderlich.
Wir arbeiten mit kleinen Gruppen, d.h. an jeder Fortbildung können maximal acht Personen teilnehmen. Alle vermittelten Techniken, Arbeitsformen und Programme eignen sich für die Anwendung in Gruppen von älteren Kindern und Jugendlichen.
Wie auch bei unseren medienpädagogischen Projekten arbeiten wir produktorientiert. Die Teilnehmer erlernen den Umgang mit den Neuen Medien an Hand ihres eigenen Produktes. Die Kurse finden in den Räumen des Galluszentrums mit der benötigten technischen Ausstattung statt.

Nach einer Kameraführung haben die Teilnehmer die Möglichkeit aus ihrem selbstproduzierten Videomaterial einen kurzen Film zu erstellen. Der praktische Umgang mit einer Videokamera und die Weiterverarbeitung ihrer Videoaufnahmen auf dem Rechner werden vermittelt. Als Videobearbeitungsprogramm steht Adobe Premiere Elements zur Verfügung. Sie erlernen die grundsätzlichen Funktionsweisen der Software.
Anmeldung erfolgt über Gallus Zentrum, Krifteler Str. 55 , 60326 Frankfurt/M.
Telefon und Fax: 069-7380037, galluszentrum@web.de http://www.galluszentrum.de

Computerspiele für Kinder – Medienerziehung durch Edutainment

Mittwoch, den 1. Februar 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M.  in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt a.M., Fachreferent der Veranstaltung : Thomas Graf

für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit

am     27.04.2006
von:     9.00 bis 16.30 Uhr
im:     Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 13
Computerspiele sind in vielen Kinderzimmern heute so selbstverständlich, wie einst der Teddybär und die Zinnsoldaten. „Software statt Teddybär“ lautet die so schön griffige Formel. Aber der Markt für Computerspiele ist sehr unübersichtlich. Was sind gute Computerspiele, welche sind für Kinder zu empfehlen und wie setzt man Computerspiele im professionellen Alltag von Kindergarten, Kindertagesstätten oder Grundschule ein?

Diese Veranstaltung möchte hierzu praktische Antworten liefern. Welche Programme für den Einsatz in der Arbeit mit Kindern sinnvoll sind, werden wir anhand konkreter Beispiele diskutieren. Wir werden verschiedene Arten von Computerspielen testen und pädagogisch bewerten. Vor allem in sog. „Edutainment“ Programmen, die Verbindung von Bildung und Unterhaltung, liegt die Chance, Medienerziehung mit den aktuellen bildungspolitischen Anforderungen aus Politik und Gesellschaft zu verbinden.

Die Fortbildungsveranstaltung kostet einschließlich Essen und Trinken 20 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M.  oder Fax: 069 212 30788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de
Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Aktueller Nachtrag: Heutzutage erhalten – neben der ganzen Diskussion über Ballerspiele – auch Casino Spiele ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit. Dabei gehören Spiele wie Poker etc. aber eindeutig nicht in die Hände von Kindern!

Digitale Fotografie

Mittwoch, den 1. Februar 2006

Fortbildung des Galluszentrum  Frankfurt  in Kooperation mit dem Präventiven Jugendschutzes Frankfurt für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit

1.Termin: 6.- 7. März 2006
Uhrzeit: 10.00 – 16.00 Uhr
Kursgebühren 60,- €.
Leitung: Barzan Kadir

2.Termin: 25.- 26. September 2006
Uhrzeit: 10.00 – 16.00 Uhr
Kursgebühren 60,- €.
Leitung: Barzan Kadir

In dem Workshop wird der praktische Umgang mit der digitalen Kamera und die Weiterverarbeitung am Rechner vermittelt. Sie erwerben einerseits die klassischen Grundlagen der Bildgestaltung und andererseits Wissen über Pixel, Bildgröße und -auflösung, Dateiformate und Datenkompression. Als Bildbearbeitungsprogramm steht Adobe Photoshop Elements zur Verfügung. Die Teilnehmer erlernen mit einfachen Übungen den Einstieg in die Software und die grundsätzlichen Funktionsweisen des Programms.

Anmeldung erfolgt über Gallus Zentrum, Krifteler Str. 55, 60326 Frankfurt/M.
Telefon und Fax: 069-7380037, galluszentrum@web.de, http://www.galluszentrum.de

Filmschnittfortbildung für Pinnacle Systems

Mittwoch, den 1. Februar 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M., in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt a.M., Fachreferent der Veranstaltung: Uwe Most

für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit

am:     11. und 12.0104.2006
von:     10.00 bis 16.00 Uhr
im:     Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 15 -17

In dieser Fortbildung wird Anfängern ebenso wie Fortgeschrittene eine reine Schnittfortbildung zu Pinnacle 8 / 9 / Studio/ Edition angeboten. Das Mitbringen von eigenem Filmmaterial ist hier zu erforderlich.

Die Fortbildungsveranstaltung kostet einschließlich Essen und Trinken 40 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M.  oder Fax: 069 212 30788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de, mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de

Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Filmworkshop in Frankreich

Mittwoch, den 1. Februar 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes  Frankfurt a.M.  in Kooperation mit dem Jugendzentrum Fechenheim Nord und dem Medienzentrum Frankfurt Fachreferent der Veranstaltung :Uwe Most

Vom: 15.-22.04.2006
in:  Südfrankreich  /  http://www.lecoustal-gite-dhote.com/limoux.shtml
für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit, die einmal aus dem Trott vor Ort raus und sich auf ein Film- Abenteuer einlassen wollen. Konzept ist, Spiel, Film u. Ton miteinander zu verbinden und mit einer fertigen Produktion nach Hause zu kommen.
Wir drehen auf HDV mit Sony Kamera, Ton extern. Schnitt mit Edition auf Laptop. Zielort Limoux ca. 60 km westlich von Perpignan. Entfernung nach Frankfurt ca. 1100 km. Fahrt mit eigenen PKW, Fahrgemeinschaften erwünscht!. Nähere Infos bitte erfragen.

Die Fortbildungsveranstaltung kostet ca. 250 €. Enthalten sind Unterkunft und Selbstversorger-Verpflegung, die Teilnehmer/-innenanzahl ist auf max. 13 Personen begrenzt. Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M.  oder Fax: 069 212 30788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de, mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de
Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Webseitengestaltung

Mittwoch, den 1. Februar 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M.  in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt a.M. , Fachreferent der Veranstaltung : Barzan Kadir

für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit

am     18.-19.09.06
von:     10.00 bis 16.00 Uhr
im:     Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 15 -17  Diese Fortbildung wendet sich an die Leute, die alle grundlegenden Funktionen der Webseiten- gestaltung  kennen lernen wollen. Erstellung einer eigenen Webseite mit allen wichtigen Grundlagen von Html zu den visuelle Editoren wie Macromedia Dreamweaver, Macromedia HomeSite usw.
Sie lernen:
Programmaufbau
Grundgerüst einer Html-Seite
Gestaltung von dynamischen Seiten
•     Allgemeine Regeln für CSS
•     Einsatz von Vorlagen
Grafik- und Bildbearbeiten
Einfügen von Tabellen
Erstellen von Formularen
Einbindung von Animationen
Arbeiten mit Frames
Veröffentlichen ihrer Webseite im Internet

Die Fortbildungsveranstaltung kostet einschließlich Essen und Trinken 60 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M.  oder Fax: 069 212 30788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de, mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de
Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Internet @ Jugendschutz

Montag, den 16. Januar 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M. in Kooperation mit Jugendschutz.net und dem Medienzentrum Frankfurt a.M., Fachreferent der Veranstaltung : Andreas Link

für Lehrer/-innen und Pädagogen/-innen aus der schulischen Arbeit, den Kinder- und Jugendeinrichtungen und Kräfte der Polizei und des Ordnungsamtes

am: 07.02.2006

von: 9:30 – ca. 16:00 Uhr

im: Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 13

In Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, aber auch Kindertagesstätten werden PC-Räume mit teilweise frei zugänglichem Internetanschluss immer selbstverständlicher. Das Internet ist als offenes, kaum kontrollierbares Medium inzwischen ein Kommunikations- und Informationsraum für alle gesellschaftlichen und sozialen Gruppierungen geworden.

Das ermöglicht tendenziell allen, die einen Zugang zum Internet besitzen, Informationen, Texte, Meinungen ungeprüft dort anzubieten. Was zunächst als Chance begreifbar ist, bietet auch die Möglichkeit zum Missbrauch.

Viele Lehrer/-innen und Pädagogen/-innen fragen sich, in wie weit sie sich strafbar machen, wenn während des Unterrichtes oder bei Projekten die Kinder und Jugendlichen in illegalen Seiten surfen, und wie man dies verhindern kann.

Thema der Veranstaltung wird auch das beliebte Chatten und Übergriffe von Erwachsenen sein, ebenso die neue Handygeneration, mit dem Infos aus dem Internet abgerufen und verbreitet werden kann.

Die Fortbildung beinhaltet folgende Bausteine:

  • Zunächst können Sie sich selbst einmal im Internet auf die Suche nach jugendgefährdenden Seiten machen.
  • Anschließend wird Jugendschutz.net jugendgefährdende Seiten im Internet und rechtliche Probleme, die sich daraus ergeben, vorstellen. (www.jugendschutz.net wurde von den Jugendministerien der Länder gegründet und ist zuständig für die Beachtung des notwendigen Jugendschutzes in den neuen Informations- und Kommunikationsdiensten Multimedia und Internet).
  • Danach können wir uns im Gespräch über den pädagogischen Umgang, im Fokus Jugendschutz, mit PC und Internet in den Einrichtungen austauschen. Stichpunkte hierzu sind Filtersoftware, Verträge mit älteren Kindern und Aufsichtspflicht, Vorstellung von guten Kindersuchmaschinen und kinderfreundlichen Seiten im Internet. Hier können sie wieder selbst in das Internet gehen und sich die Seiten anschauen.

Die Fortbildungsveranstaltung kostet inklusive Essen und Trinken 20 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist aber begrenzt.

Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz,

Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M. oder Fax: 069 21230788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de, mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de

Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Mediator II – Aufbaukurs

Montag, den 16. Januar 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M. in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt a.M., Fachreferent der Veranstaltung: Barzan Kadir

für Pädagogen/-innen und Multiplikatoren des Grundkurses oder Fortgeschrittene
am 12.-14.06.2006
von: 10.00 bis 16.00 Uhr
im: Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 13

Mediator ist ein Autorensystem, das Programmieren auf visueller Basis ermöglicht. Das Programm ist einfach zu bedienen und für seine Anwenderfreundlichkeit sehr bekannt. So können Sie ihre Multimedia CD-Rom professionell auch ohne jegliche Programmiererfahrung herstellen.

Programmiert wird mittels Drag and Drop. Den entsprechenden Programmiercode erzeugt das Programm im Hintergrund. Aus dem Multimediakatalog können Schaltflächen, Effekte, Hintergründe, Objekte, Fotoclips und Vorlagen auf die Arbeitsfläche gezogen und dort positioniert werden.

Ist die Erstellung der Präsentation beendet, wird eine Runtime vom Programm erzeugt. Hier kann man auswählen, ob diese Runtime für eine CD-ROM, für Disketten oder E-Mail erstellt werden soll.

Die wichtigsten Funktionen:
Erstellung von Programmen auf CD-ROM oder Diskette
Erstellung von Internetseiten
Vielfältige Animationsmöglichkeiten
Erstellen von Animationspfaden
Nutzung vorgefertigter Animationspfade
Viele Ein- und Überblendanimationen
Programmierungen mit Variablen und Datenbank

Die Fortbildungsveranstaltung kostet inklusive Essen und Trinken 60 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist aber begrenzt.
Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M. oder Fax: 069 212 30788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de, mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de
Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Mediator I – Grundkurs

Montag, den 16. Januar 2006

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M. in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt a.M., Fachreferent der Veranstaltung : Barzan Kadir

für Pädagogen/-innen und Multiplikator/-innen der Sozial- und Bildungsarbeit
am 03.-05.04.2006
von: 10.00 bis 16.00 Uhr
im: Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 15 -17

Mediator ist ein Autorensystem, das Programmieren auf visueller Basis ermöglicht. Das Programm ist einfach zu bedienen und für seine Anwenderfreundlichkeit sehr bekannt. So können sie ihre Multimedia CD-Rom professionell auch ohne jegliche Programmiererfahrung herstellen.

Programmiert wird mittels Drag and Drop. Den entsprechenden Programmiercode erzeugt das Programm im Hintergrund. Aus dem Multimediakatalog können Schaltflächen, Effekte, Hintergründe, Objekte, Fotoclips und Vorlagen auf die Arbeitsfläche gezogen und dort positioniert werden.

Ist die Erstellung der Präsentation beendet, wird eine Runtime vom Programm erzeugt. Hier kann man auswählen, ob diese Runtime für eine CD-ROM, für Disketten oder E-Mail erstellt werden soll.

Die wichtigsten Funktionen:
Erstellung von Programmen auf CD-ROM oder Diskette
Erstellung von Internetseiten
Vielfältige Animationsmöglichkeiten

Erstellen von Animationspfaden
Nutzung vorgefertigter Animationspfade
Viele Ein- und Überblendanimationen
Programmierungen mit Variablen und Datenbank

Die Fortbildungsveranstaltung kostet inklusive Essen und Trinken 60 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist aber begrenzt.
Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M. oder Fax: 069 212 30788.
Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.