Musikstudio im Rechner – Digitale Audiobearbeitung

Fortbildung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt a.M. in Kooperation mit dem Medienzentrum Frankfurt a.M., Fachreferent der Veranstaltung : Markus Franz

für Pädagogen/-innen, Lehrer/-innen und Multiplikatoren/-innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit

am: 09. – 10.10.2006
von: 10.00 bis 16.00 Uhr
im: Medienzentrum Frankfurt, Ostbahnhofstraße 15 -17
Wie mache ich Musik mit dem Computer, wie kommt der Sound in den Rechner und wieder raus, was ist Audio und MIDI, wie erstelle ich eine MP3, was ist ein MP3-Tag, wie programmiere ich „Beats“, Welcher Effekt macht was und wie kommt das ganze letztendlich auf CD?

Diese und weitere Fragen sollen in dem Workshop geklärt werden. Es werden Grundlagen der rechnergestützten Aufnahmetechnik und Audiobearbeitung vermittelt, übliche Produktionstechniken aufgezeigt. Das Profi-Sequenzerprogramm „Cubase SX“ und die „Bastelkiste“ „Magix Music Maker“ sowie verschiedene Effekt-u. Instrumenten-PlugIns (VST/VSTi) werden vorgestellt und deren grundlegende Bedienung eingeübt. Dabei soll natürlich der Spaß am Musikmachen im Vordergrund stehen und die Teilnehmer ihre eigenen Tracks erstellen. Musikalische Voraussetzungen sind nicht nötig aber auch nicht von Nachteil.

Die Fortbildungsveranstaltung kostet einschließlich Essen und Trinken 40 €, die Teilnehmer/-innenanzahl ist begrenzt. Die Anmeldung erfolgt unter Jugend- und Sozialamt, Präventiver Jugendschutz, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt a.M. oder Fax: 069 212 30788 oder kirstin.koch@stadt-frankfurt.de mtrieschmann@help-pi.f.shuttle.de
Sie erhalten von uns eine Zu- oder Absage nach Eingang der Anmeldung.

Tags: , , , , ,

3 Reaktionen zu “Musikstudio im Rechner – Digitale Audiobearbeitung”

  1. NLP Frankfurt

    Schade, das in dem Blog nichts mehr los ist……………

  2. SEO Hessen

    Was nicht bedeutet, dass problemlos Kommentarspam für jeden möglich ist 🙂

  3. Franka

    Mit music maker konnte ich bereits recht gute Ergebnisse erzielen. Fand das Tool auch einfach zu bedienen.

Einen Kommentar schreiben