Medien-Empfehlungen

Medienpädagogik im Internet:

Große Anerkennung besitzt mittlerweile die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Medienpädagogik wird dort sowohl als die pädagogisch orientierte praktische wie theoretische Beschäftigung mit den Medien insbesondere mit den neuen Medien wie auch als eigenständige Fachrichtung innerhalb der Pädagogik defininiert. Als drei Bereiche gelten Mediendidaktik, die sich mit der Funktion und Bedeutung von Medien in Lehr- und Lernprozessen beschäftigt, Medienerziehung, die auf den reflektierten Medienkonsum und kritischen Umgang mit Medienangeboten abzielt sowie die Informationstechnische Bildung, die den Aufbau von Medienkompetenz und Medienbildung unterstützt, um die aktive Teilhabe von Menschen in der Medien- und Wissensgesellschaft zu ermöglichen und als Basisqualifikation für mediendidaktische und -erzieherische Bemühungen gilt. Dabei ist das Medium Computer in der heutigen Zeit unerlässliches als zentrale Schnittstelle digitaler Medienkompetenz.

Online-Medien:

Online-Magazine sind mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Medienlandschaft. Von den klassischen Medien hat hier vor allen Dingen Spiegel Online eine enorme Reichweite. Daneben sind allerdings auch viele reine Online-Magazine entstanden, die nicht im Kontext der klassischen Zeitungshäuser stehen.